16.12.2017 - E-Jugend: SC Wilhelmsfeld - TB 04 Neckarsteinach 136:27

Starke Mannschaftsleistung beim ungeschlagenen Tabellenführer

Am 3. Adventssamstag machte sich die E-Jugend auf zu ihrem letzten Spiel des Jahres zum bisher souverän ungeschlagenen Tabellenführer aus Wilhelmsfeld. Nachdem am letzten Wochenende der erste Saisonsieg gefeiert werden konnte wollten sich unsere Jungs und Mädchen auch in diesem Spiel keinesfalls kampflos aufgeben. Und so legten die Jungs und Mädchen auch direkt eifrig los.

Die schnellen Wilhelmsfelder kamen meist gar nicht erst vor das Tor, da unsere E-Jugend in der Abwehr stark stand und oft schon vor dem gegnerischen Spieler wusste, wohin der Ball kommt und sich diesen so des öfteren vorher krallen konnte. Somit gelang es, den Gegner bis kurz vor Ende der ersten Halbzeit nie mehr als ein Tor davon ziehen zu lassen. Mit einem Schlussspurt in den letzten Mionuten der ersten Halbzeit gelang dies den Wilhelmsfeldern dann doch noch, wodurch es zur Halbzeit 9:5 stand.

Ausgeruht startete unsere E-Jugend direkt mit dem ersten Tor in die zweite Halbzeit und konnte wieder auf einen Drei-Tore-Rückstand verkürzen. Im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit gelang es dann leider nicht, die toll heraus gespielten Chancen in Zählbares umzumünzen. So gut wie jeder unserer Spieler konnte sich mindestens einmal schön in Szene setzen und frei vor dem gegnerischen Torwart auftauchen. Mit etwas mehr Ruhe beim Torwurf wäre das ein oder andere Tor bzw. der ein oder andere Multiplikator drin gewesen. In dieser Phase des Spiels machten sich dann auch die ein bis zwei Jahre mehr an Spielerfahrung der Wilhelmsfelder bemerkbar, die bis zum Ende der Partie doch noch auf 17:9 davonziehen konnten. Da bei Wilhelmsfeld so gut wie jeder Spieler traf und sie daher einen hohen Multiplikator hatten, unsere E-Jugend hingegen wie schon erwähnt leider etwas Pech vor dem gegnerischen Tor hatte und daher nur auf drei Torschützen kam, lautet das offizielle Endergebnis 136:27.

Nichtsdestotrotz hat die Mannschaft einmal mehr gezeigt, wie sehr sie sich entwickelt hat und welch ein Potenzial noch in ihr steckt. Dadurch erspielten sich unsere Jungs und Mädchen die Anerkennung der Gegner, die nach dem Spiel anerkennen mussten: „Gegen Neckarsteinach gewinnt man nicht mal eben so im Vorbeigehen“. Das gibt Mut für die Spiele im neuen Kalenderjahr, die am Samstag, 13.01.2018 um 11 Uhr mit einem Heimspiel gegen die Mannschaft der TSG Dossenheim 3 beginnen.