ARCHIV - TURNEN - Berichte 2016


04.12.2016 - Nikolausfeier der Turnabteilung

Am 4. Dezember 2016 war es wieder so weit. Die Turnabteilung des Turnerbundes 1904 Neckarsteinach hatte in die Vierburgenhalle zu ihrer traditionellen Nikolausfeier eingeladen. In den Wochen zuvor wurde in allen Gruppen fleißig geprobt und geübt, um den Eltern, Großeltern, Geschwistern und Freunden das Erlernte zu präsentieren. Und das Üben hatte sich gelohnt. Die Zuschauer waren beeindruckt was die Übungsleiter alles für sie vorbereitet hatten.

30 DSC 2625 v2 350pxDen Anfang machten die Turngirls als kleine Engel unter der Leitung von Beate und Annika Rolke. Sie balancierten im Wechsel grazil über den Schwebebalken, um dann wieder mit viel Schwung über diesen hinwegzufliegen. Im Anschluss daran erfreuten die Tanz-Kiddz von Manfred Klaszus mit ihren Rentier­Haarreifen die Zuschauer mit einem Medley von "Jingle Bells" und .Feliz Navidad". Das Programm, durch das übrigens sehr charmant Annika Rolke mit ihrer kleinen Cousine Laura Rolke als Engel verkleidet führten, ging dann mit den Sportstrolchen und den Kids in Bewegung von Daniela Albert und Manuela Möhrle weiter. Bei dieser Vorführung wurde deutlich, wie den Jungs sowohl die Grundlagen des Turnens als auch der Leichtathletik vermittelt werden.

Anschließend ging es mit der nächsten Tanzgruppe weiter. Die Tanz-Teens ebenfalls unter der Leitung von Manfred interpretierten das Lied "Halo" von Beyonce. Die kleinen Kids in Bewegung von Manuela Möhrle und Edmund Grams wirbelten daraufhin als Schneeflocken durch die Luft und zeigten, dass ihnen das Hüpfen und Springen sehr viel Spaß machen. Und flott ging es auch weiter im Programm. Die erst seit gut einem halben Jahr bestehende Tanzgruppe für Erwachsene Dance4fun von Manfred erfreute das Publikum mit einem Line Dance. Die nächste Turngruppe machte ihrem Namen alle Ehre. Die ActionBoys von Andreas Rolke und Christoph Klement turnten synchron am Barren und obwohl die Übungsleiter eine Matte vergessen hatten hinzulegen, zogen sie ihr Programm unerschrocken durch und machten ihre Rollen eben auf dem harten Hallenboden.

Kurz vor der Pause war es dann Zeit für die Verleihung der Sportabzeichen. Edmund Grams konnte in diesem Jahr folgenden Kindern das Sportabzeichen überreichen: Lea Breisch, Samuel Möhrle, Tobias Schaeffer und Jan-Mattis Merz. Bei den Erwachsenen waren es: Manuela Möhrle, Sabine Schaeffer, Daniel Möhrle, Bernd Vollmer und Edmund Grams.

39 DSC 2672 v2 350pxZu Beginn der Pause und auch am Ende dieser wurde von allen tanzbegeisterten Turnkindern und auch von dem eine oder anderen Übungsleiter der seit einigen Jahren bestehende Turnerbundtanz getanzt. Selbst die Kleinsten versuchten hier schon mitzutanzen. Nach der Pause ging es dann mit den Turnflöhen von Maren Rolke, Lia Dörner und Daniela Albert weiter. Sie hatten sich den Film "Die Eiskönigin" als Motto für ihre Vorführung ausgesucht und turnten als Eisa und Olaf über den Stufenbarren und am Boden zu dem Song "Lass jetzt los", den zumindest die kleinen Zuschauer sicher alle kannten. Und auch die Tanz-Mäuschen von Bettina Heinze wirbelten zu bekannten Songs mit blinkenden Nikolausmützen über die Bühne. Zunächst tanzten sie mit glitzernden Pompons auf .Cake by the Ocean" und anschließend auf "Santa Clause is coming to town". Danach ging es weiter mit den Turn-Teenies von Evi Krämer und Lara Schmitt. Sie wirbelten synchron über zwei Kästen und zeigten ihr Erlerntes bei flotten Sprüngen und Überschlägen. Und zum Abschluss gab es dann noch eine tolle Pyramide.

Die letzte Gruppe von Manfred Klaszus war dann noch das Tanz-Team, welches auf "Jar of hearts" von Christina Perri tanzte. Nun war es Zeit für die Pampersrocker und die Turnkümel. Die beiden Gruppen, die unter der Leitung von Melanie Rolke, Sonja Mann und Tamara Sauer stehen, hatten sich zu einem gemeinsamen Programmpunkt zu­ sammengetan und verzückten als kleine Lebkuchenmänner die Zuschauer. Im Anschluss an ihre Vorführung verteilten sie dann sogar noch selbst gebackene Weihnachtskekse an die Kids in den ersten Reihen. 

25 DSC 2549 v2 350pxDen Programmabschluss bildet traditionell das Turn-Team von Andreas Rolke, Felix Zellner und Christoph Klement. Dies ist eine gemischte Jugendgruppe, die sowohl am Barren als auch am Boden mit ihrer tollen Leistung überzeugen konnte. Am Ende des Programms war es nun Zeit den Übungsleitern zu danken. Sie wurden von Annika und Laura alle nochmal auf die Bühne gerufen und bekamen von der Äbteilungsleiterin Beate Rolke sowie von ihren Turn-und Tanzgruppen kleine Aufmerksamkeiten als Dankeschön überreicht. Denn nur durch ihren wöchentlichen Einsatz in der Turnhalle und durch ihr Engagement ist es mög­ lich, ein so großes Angebot an Sportmöglichkeiten zu bieten.

Außerdem galt der Dank der Abteilungsleiterin den vielen Helfern im Hintergrund. Dem Bewirtungsteam, das in diesem Jahr aus einem Teil der Mittfits und einem Teil der Sofa-Kartoffeln gestellt wurde, den Aufbauhelfern und den Kuchenbäckern. Danach übernahm noch Annemarie Bruder als 1. Vorsitzende des TB04 das Mikrofon und bedankte sich besonders bei der Familie Rolke für ihr schon über Jahrzehnte reichendes Engagement für die Turnabteilung. Sowohl Andreas als auch Beate sind schon seit ihrer Jugend in diversen Turngruppen als Helfer und später als Übungsleiter aktiv. Andreas war von 2002 bis 2013 Abteilungsleiter der Abteilung Turnen und Beate hat diesen Posten in diesem Jahr übernommen. Und auch ihre Töchter Maren und Annika sind schon seit einigen Jahren in ihre Fußstapfen getreten und sind in verschiedenen Gruppen als Übungsleiter aktiv. Mit ihrer Schwägerin Melanie Rolke konnten sie noch ein weiteres Familienmitglied in den Verein einbinden. Und selbst die Nichte Laura Rolke hat sich dieses Jahr schon als Moderatorin mit eingebracht. Nach so viel Dank waren die Kinder jetzt aber gespannt auf den Höhepunkt des Mittags. Der Nikolaus musste schließlich noch kommen. Und nachdem die Kinder ihn lautstark gerufen hatten, kam er tatsächlich. Und er brachte natürlich auch für jedes Kind ein Geschenk mit. Die Kinder freuten sich über Müslischalen mit lustigen Gesichtern und einen Hefenikolaus, der zumeist sofort angeknabbert wurde. Zum Abschluss kann man nur sagen, dass es mal wieder eine gelungene Veranstaltung war. Weitere Bilder siehe [Bildergalerie Turnen 2016 Nikolausfeier].

Doch nicht nur zur Weihnachtszeit steckt in der Turnabteilung des Turnerbundes 1904 jede Menge Tempo und Bewegung. Neue Mitglieder, aber auch Ubungsleiter und Helfer für die zahlreichen Feste und Aktivitäten des Vereins sind jederzeit herzlich willkommen. Mehr Infos unter www.turnerbund-neckarsteinach.de oder direkt bei Beate Rolke, Tel. 06229/2000, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. 

Die Turnabteilung wünscht Ihnen allen noch eine besinnliche Adventszeit, ein schönes Weihnachtsfest und ein sportlich aktives, gutes Neues Jahr 2017.

 


05.10.2016 - Ausflug nach Bad Dürkheim der Mittwoch-Seniorengruppe

Es ist Herbst und wo gehen da die Ausflüge meistens hin? Natürlich in die Pfalz. Bei herrlichem, aber kühlem Wetter fuhren wir mit der Bahn nach Bad Dürkheim. Dort ließen wir uns das Mittagessen im großen „Dürkheimer Fass“ schmecken.
Der wunderschöne Kurpark mit der großen Saline verlockte bei strahlender Sonne zum Spaziergang und Einatmen der gesunden Luft. Nach dem Genuss von Cafe und Eis brachte uns Rhein-Hardt-Bahn und S-Bahn wieder sicher nach Hause.

20161005 113511 1024  20161005 135358 1024  20161005 135519 v 
Vor dem Kurpark Brunnen  -> Zum vergrößern Bild anklicken <-  An der Saline


22.-25.09.2016 - Montagsdamen auf Deutschlands höchstem Berg

IMG 0294 1024pxAusgangspunkt war allerdings Ehrwald in Tirol. Das hatten sich die Montagsdamen in diesem Jahr als Ziel für ihren viertägigen Ausflug ausgesucht. Die Voraussetzungen waren optimal: Die Bahnverbindung hatte, wenn auch knapp, geklappt. Spannend, wie immer -  wie kann man die Koffer im Zug und Linienbus unterbringen. Immerhin waren wir 26 Frauen !

Bei strahlendem Sonnenschein sind wir dann im Hotel „Stern“ in Ehrwald angekommen. Ein sehr schönes Haus im Ortszentrum mit  nettem Personal und Chefin. Der erste Eindruck von unserem Ausflugsziel war ein weites Tal auf 1000m Höhe, umringt von hohen Bergen. Am Abend, dann für einen kurzen Augenblick, das Wettersteingebirge im Abendrot.

Am nächsten Tag machten wir uns dann, gut gefrühstückt, auf den Weg zur Ehrwalder Alm. Zunächst mit Bus, dann mit Seilbahn. Von dort ging unsere Wanderung zum Seebensee los. Ideales Wetter zum Wandern, teils bedeckt, teils sonnig. Je nach Verfassung ging die Tour noch um den See, drei Damen eroberten sogar die Coburger Hütte auf fast 2000m Höhe. Nach Rast auf der Seebenalm ging es wieder zurück. Immer ein toller Blick Richtung Zugspitze.
IMG 0254 1024pxDas war unser Ziel am nächsten Tag. Wir eroberten den Berg allerdings nicht zu Fuß, sondern wie viele andere Menschen mit der Tiroler Zugspitzbahn. Eine traumhafte Rundumsicht auf die Bergwelt erwartete uns, außerdem das höchste Oktoberfest mit zünftiger Musik. Nachdem wir uns noch die Ausstellung „90 Jahre Tiroler Zugspitzbahn“ angesehen hatten, ging es wieder abwärts. Über die wunderschön gelegene Gamsalm wanderten wir dann zurück zum Hotel.

Der nächste Tag war Sonntag und schon wieder Rückreisetag, doch erst am Nachmittag. Beeindruckend die Erntedank-Prozession in Ehrwald mit vielen Gruppen. Wir wanderten noch im Tal zu dem nahe gelegenen Lermoos und nach einem Mittagessen mit Hindernissen mussten wir Abschiednehmen von Ehrwald. Die Heimreise verlief problemlos, allerdings in vollen Zügen, und wie vorgesehen, kamen wir unversehrt in Neckarsteinach an.

-> Zum vergrößern Bild anklicken <-                   Mehr Bilder, siehe Bildergalerie [Turnen 2016 Montagsdamen]


Die Sofa-Kartoffeln

In geselliger Runde entstand im Dezember 2015 die Idee im Turnerbund eine neue Fitnessgruppe zu gründen. Geschlechts- und altersübergreifend sollte sie sein, vielseitig und doch mit sportlichem Ehrgeiz ausgestattet. So wurden im Januar 2016 die „Sofa-Kartoffeln“ geboren, mit dem Ziel sich von nun an wöchentlich mittwochabends zu treffen, und unter Anleitung verschiedener Übungsleiter und Trainer aus eigenem Hause zu trainieren.

Das erste Halbjahr ist vergangen und die „Sofa´s „ können einen vollen Erfolg verkünden. Die stetig wachsende Teilnehmerzahl hat uns gezeigt, dass wir mit unserem Angebot eine sportliche Betätigungslücke gefunden haben. Die Gruppe hat sich als sehr „verspielt“ herausgestellt. Von Faustball, Basketball bis hin zu Hockey oder Quidditch, aber auch den sogenannten „Kleinen Spielen“  war bisher so einiges dabei. Für Badminton oder zum Rollstuhlbasketball durften wir die neue Turnhalle der SRH Neckargemünd nutzen, und von den Darsberger Bogenschützen erhielten wir eine professionelle Einleitung ins Bogenschießen.

Auch Kanufahrten, Mountenbiken, Selbstverteidigung oder eine Erlebniswanderung standen auf unserer To-Do-Liste. Und sind wir nicht in der Natur unterwegs oder bei einem Spiel zugange, dann haben unsere Übungsleiter allerhand Übungen zur Koordination, Kräftigung, Dehnung oder Beweglichkeit unter Einsatz verschiedener Geräte parat.

sofas 1
 
sofas 2
-> Zum vergrößern Bild anklicken -> 
sofas3
 

Die Gruppe geht nun in die Sommerpause, und wer nach den Ferien mal schnuppern möchte ist herzlich eingeladen vorbei zu kommen.
(MM)


13.03.2016 - Sommertagszug

    Die Kinder vom TB04 waren auch wieder
  beim Sommertagszug 2016 dabei.


 

-> Zum vergrößern Bild anklicken <- 
 

08.03.2016 - Jahresversammlung Abteilung Turnen

Bericht zur Jahresversammlung Turnen am 08.03.2016  [Bericht-Abteilungsversammlung-Turnen-2016.pdf]


31.01.2016 - Jeckes Treiben beim Kinderfasching des Turnerbundes

Der Kinderfasching der Turnabteilung des Turnerbundes 1904 eV gehört am Sonntag vor dem Schmutzigen Donnerstag in
Neckarsteinach zum Pflichtprogramm für viele Familien.

Mit viel
Liebe zum Detail hatten auch dieses Mal wieder die Übungsleiter der Turnabteilung des Vereins dieVier-Burqen-Halle geschmückt und am Nachmittag zum bunten Treiben eingeladen. Und so strömten Burgfräuleins, Cowboys, Feen und Ninja-Krieger zusammen mit ihren Eltern in Scharen herbei. Mit rund 300 Leuten war die Halle voll besetzt.

Durch das Programm führten Beate
Rolke und ihre drei als Harlekin verkleideten Helferinnen. Ob bei Tanzklassikern, wie Olaf Hennings "Komm hol' das Lasso raus" oder "Das Lied über mich" von Volker Rosin - immer wieder war die Tanzfläche voll besetzt und alle machten begeistert mit. Ein besonderes Highlight war in diesem Jahr der Gastauftritt der Minigarde der Carnevalgesellschaft Hirschhorner Ritter 1967 eV: . Rund 15 Nachwuchs-Tänzerinnen zeigten, was so richtige Faschingsprofis drauf haben müssen. Bei Spielen, wie der "Reise nach Jerusalem" oder dem "Orangen-Tanz", gab es jede Menge tolle Preise und für die Erwachsenen ein Gläschen Sekt. Wie in den vergangenen Jahren auch, sorgten die als Zwerge verkleideten Turner von .Krafit", der Männerturngruppe, die sich jeden Montagabend trifft, für die Bewirtung.

"Schade nur, dass sich immer weniger Eltern bereit erklären,
beim Aufbau oder mit Kuchenspenden zu helfen," sagte Felix
Zellner: "Aber vielleicht sieht es im nächsten Jahr ja wieder ganz anders aus. Das wäre schön und für uns Übungsleiter eine große Erleichterung."