16-02-2019 - Herren 2: TB 04 Neckarsteinach - TSV Handschuhsheim 3 23:29 (10:15)

Zu spät aufgewacht

Es war ein merkwürdiges Spiel, das die Zuschauer am letzten Samstag in der Vierburgenhalle zu sehen bekamen. Unsere 2. Herrenmannschaft verlor nach ordentlichem Beginn mehr und

mehr den Faden, lieferte zwischenzeitlich eine indiskutable Leis­tung ab, und zeigte dann gegen Ende des Spiels, was drin ge­wesen wäre. Am Ende steht die Erkenntnis, dass die Mannschaft
zu spät aufwachte, um die 23:29 Heimniederlage gegen den Ta­bellenzweiten vom TSV Handschuhsheim 3 zu vermeiden.

Eigentlich begann alles ganz ordentlich. Zwar wurde die eine oder andere Wurfchance überhastet vergeben, aber dennoch er­spielte sich unsere 2. Herrenmannschaft bis zur 14. Minute einen
durchaus verdienten 7:5 Vorsprung. Eine Auszeit der Gäste in der 16. Minute brachte unsere 2. Herren dann anscheinend kom­plett aus dem Konzept. Unerklärlicherweise wurde nun in der Ab­
wehr weniger engagiert zugepackt, und vorne häuften sich tech­nische Fehler und schwache Abschlüsse. So gelangen bis zur Halbzeit nur noch drei Treffer, während die Gäste ihrerseits zehn
oft viel zu einfache eigene Treffer erzielen konnten, die für den Halbzeitstand von 10:15 sorgten. Hier war auch der bis dahin gut haltende Martin Heiden im Tor machtlos.

Wer dachte, dass unsere 2. Herrenmannschaft die Halbzeitpause dazu nutzen konnte, den verlorenen Faden wieder zu finden, der sah sich schnell eines Schlechteren belehrt. Nur ein Tor in den ersten acht Minuten der 2. Halbzeit bei erneut sieben Gegen­toren ließen unsere Herren mit 11 :22 unaufholbar in Rückstand geraten. Der erste krachende Treffer von Justus Müller aus dem Rückraum war in der 40. Minute ein Zeichen dafür, dass unsere 2. Herrenmannschaft doch noch nicht ganz leblos war. Als die Gäste wenige Minuten später durch einen schön  herausqewa­ekelten" Treffer ihres besten Torschützen Johann Schrank das 14:25 erzielen konnten wirkte dies wie ein Weckruf für unsere Herren. Endlich wurde in der Abwehr mit wachen Augen, schnel­len Beinen und vollem Einsatz verteidigt. Da sich dahinterTorhü­ter Ralf Boxberger zu einer starken Leistung aufschwang wurde es für die Gäste immer schwerer, Tore zu erzielen. Gleichzeitig sorgten Alexander Stutz und Jannis Hach nach Ballgewinnen mit viel Tempo für Druck auf die Abwehr der Gäste. Zudem hatte nun auch Justus Müller sein Visier richtig eingestellt, weshalb unsere Herren die letzten 16 Minuten mit 9:4 für sich entscheiden konn­ten. Leider zu wenig. Leider zu spät.

Was bleibt? Wer sich gegen einen starken und abgezockten Gegner 30 (!) Minuten Durststrecke leistet und diese mit 7:20 verliert braucht sich über eine Niederlage nicht zu wundern. Dass
mehr in dieser Mannschaft steckt, wenn endlich mal konsequent in der Abwehr gearbeitet und mit richtig Dampf nach vorne ge­spielt wird, zeigten die letzten Viertelstunde des Spiels. Daran gilt es am kommenden Sonntag, 24.02.2019 anzuknüpfen, wenn um 18:00 Uhr das Auswärtsspiel beim TSV Wieblingen 3 auf dem Programm steht.

TB 04 Neckarsteinach: Ralf Boxberger, Martin Heiden (beide im Tor); Markus Fischer, Michael Glaser (3/3), Jannis Hach (2), Lawrence Hauck (1), Yannick Hug (2), Carsten Matheis, Tim Mol­
ter (2), Justus Müller (6), Felix Raab (1), Daniel Schüler (2), Björn Specht (1), Alexander Stutz (3)
//-utz