27.10.2018 - Herren 2: TB 04 Neckarsteinach – TSV Wieblingen 3  23:23 (11:13)

Erster Punktgewinn nach furioser Aufholjagd

Mit insgesamt sieben Nachwuchsspielern aus der Landesliga A-Jugend trat die zweite Herrenmannschaft am vergangenen Samstagnachmittag zum Spiel gegen den TSV Wieblingen 3 an. Im

vierten Spiel der Saison wollte man gegen den direkten Tabellennachbarn aus Heidelberg unbedingt die ersten Punkte sammeln.

Dementsprechend engagiert ging das junge Team in die Partie. Stefan Matheis, Max Boxberger und Felix Raab mit seinem ersten Tor im ersten Herrenspiel brachten den TB 04 nach fünf Minuten mit 3:1 in Führung. Niclas Burckhardt, erneut Felix Raab und Max Boxberger mit einem Siebenmetertreffer sorgten beim 6:3 in der 8. Spielminute erneut für einen Drei-Tore-Vorsprung. Bis dahin liefen sowohl das Angriffsspiel wie auch das Abwehrspiel der Hausherren optimal. Doch nach und nach schlichen sich immer mehr Fehler in das Spiel des TB 04. Die Abwehr stand nicht mehr so sicher wie zu Beginn der Partie und im Angriff wurden einige gute Gelegenheiten ausgelassen. Dies ermöglichte es den Gästen aus Wieblingen, wieder heranzukommen. Nach 15 Minuten war beim 6:6 durch Wieblingens Sven Joos der Ausgleich wieder hergestellt. Zwar konnte Neckarsteinach durch zwei Tore von Marcel Heiß aus dem Rückraum und einem verwandelten Siebenmeter von Andre Knopf noch dreimal mit einem Tor in Führung gehen, doch Wieblingen glich stets postwendend aus. Beim 9:10 durch Sven Joos in der 24. Spielminute ging Wieblingen schließlich erstmals nach dem 0:1 wieder in Führung. In der 28. Minute gelang es den Gästen durch ihren stärksten Akteur Martin Knögel sogar, die Führung auf 10:13 auszubauen. Kurz vor der Pause erzielte Neckarsteinachs Neuzugang Lawrence Hauck, der sich wenig später unglücklich verletzte und nicht weiterspielen konnte, ein schönes Tor vom Kreis, das den Abstand wieder auf zwei Tore verringerte.

In der zweiten Halbzeit wollten die Neckarsteinacher Herren das Spiel auf jeden Fall wieder drehen, um die Punkte in der Vierburgenhalle zu behalten. Zunächst sah auch alles danach aus. Der stark aufspielende Felix Raab verkürzte kurz nach Wiederanpfiff zum 12:13. Doch drei Tore des hervorragend aufspielenden Martin Knögel brachten Wieblingen in der 36. Spielminute mit 13:16 in Führung. In der Folge gelang es Stefan Matheis und Andre Knopf vom Kreis noch zweimal, den Abstand auf zwei Tore zu verringern. Dann jedoch kam die stärkste Phase des TSV Wieblingen und die Gäste zogen Tor um Tor davon. In der 44. Spielminute lagen die Gäste nach einem Tor von Sven Joos 15:21 erstmals mit sechs Toren in Führung. Alles sah nach einem sicheren Sieg für den TSV Wieblingen 3 und nach einer weiteren Niederlage für den TB 04 aus.

Doch was jetzt folgte darf durchaus als kleines Handballwunder gelten. Die junge Mannschaft, von der der überwiegende Teil zuvor schon in der Landesliga A-Jugend gespielt hatte, nahm nochmal alle Kräfte zusammen und kämpfte sich zurück in die Partie. Gestützt auf einen sehr gut haltenden Ralf Boxberger im Tor und unterstützt von den zahlreichen Zuschauern in der Halle schaffte es die Mannschaft, ganze zehn Minuten ohne Gegentor zu bleiben. Im Angriff schlug jetzt die Stunde von Rechtsaußen Emir Frljuckic. Mit vier Treffern sorgte er fast im Alleingang dafür, dass der TB 04 beim 21:21 (55.) wieder zurück im Spiel war. Doch auch die Gäste wollten jetzt auf keinen Fall das Spiel verlieren und konnten in der Folge noch zweimal mit einem Tor in Führung gehen. Was sich jetzt auf dem Spielfeld abspielte war nichts für schwache Nerven. In der 59. Spielmute führten die Heidelberger mit 22:23 und das Spiel stand auf Messers Schneide. Dann wurde der Angriff des TB 04 durch ein Foul unterbrochen. Es gab einen Siebenmeter-Strafwurf für Neckarsteinach und Trainer Steffen Hahn beorderte den jungen Andre Knopf an die Linie. Der A-Jugendspieler zeigte sich dem Druck gewachsen und glich erneut zum 23:23 aus. Doch noch war das Spiel nicht vorbei. Wieblingen kam nochmal in den Angriff, aber die Spieler des TB 04 kämpften um jeden Millimeter Boden und so gelang es, am Ende nach einem starken Kampf den ersten Punktgewinn zu feiern.

Man muss den Hut vor dieser jungen Truppe ziehen, die sich nie aufgegeben hat und mit einer starken Moral ein bereits verloren geglaubtes Spiel noch gedreht hat. Jetzt heißt es den Aufwärtstrend mitzunehmen, um vielleicht am kommenden Sonntag, den 04.11.2018 um 18:00 Uhr beim TSV Handschuhsheim 3 auch zwei Punkte mitzunehmen.

TB 04 Neckarsteinach: Ralf Boxberger, Christoph Klein (beide im Tor); Max Boxberger (3/1), Niclas Burckhardt (1), Emir Frljuckic (4), Lawrence Hauck (1), Marcel Heiß /3), Jan Philipp Kessler, Andre Knopf (3/2), Tom Lischke, Stefan Matheis (4), Felix Raab (4)
//SH