19.09.2020 - C-Jugend: TB 04 – SG Edingen/Friedrichsfeld 2  34:16 (17:5) 

Starke Teamleistung im ersten Saisonspiel bringt einen 34:16 Heimsieg

Am vergangenen Samstagnachmittag konnte unsere männliche C-Jugend nach knapp einem halben Jahr „Zwangspause“ endlich

wieder in den Spielbetrieb eingreifen.

Nach dem Aufstieg in die Bezirksliga 2 waren alle Beteiligten gespannt, wie sich die neuformierte Mannschaft um das Trainerteam Steffen Hahn, Alexander Stutz und Jannik Arlt schlagen würde. Zumal die Gegner von der Jugendspielgemeinschaft SG Edingen/Friedrichsfeld 2 seit Jahren eine sehr gute Jugendarbeit machen und stets starke Teams ins Rennen schickten. Erschwerend hinzu kamen auf Neckarsteinacher Seite die Ausfälle von Kacper Maleszewski, Alexander Bösche und Lukas Rehberger. Deshalb war die Zielsetzung des Trainerteams zunächst ein gutes Spiel zu absolvieren und als Mannschaft zusammenzufinden.

Gleich zu Beginn  der Partie zeigten die Gäste aus Friedrichsfeld, dass sie nicht in die Vierburgenstadt gekommen waren, um die Punkte den Gastgebern zu überlassen. Mit einer gut eingestellten 1:5 Abwehr eroberte Edingen/Friedrichsfeld den Ball und Daniel Lösch erzielte das 0:1 für die Gäste. Nach ca. 4 Minuten war auch der TB in der Saison angekommen und der an diesem Tag starke Nick Keuchler glich zum 1:1 aus. Ole Heckmann, erneut Nick Keuchler und zweimal Timo Böhm erhöhten in der Folge sogar auf 5:1. Vor allem in der Abwehr zeigten die Jungs aus Neckarsteinach, trotz der ungewohnten 1:5 Deckung (diese ist eine von zwei in den Spielrichtlinien der C-Jugend festgeschriebenen, möglichen Abwehrformationen) eine starke Leistung. Kam dann trotzdem mal ein Ball aufs Tor, wurde er oft Beute vom hervorragend aufgelegten Tormann Philipp Knoth. Edingens Trainer sah das Spiel davonlaufen und nahm in der10. Spielminute bereits eine Auszeit, um sein Team neu einzustellen. Dies gelang zunächst auch und die Gäste konnten durch Maximilian Kraft und Felix Weismantel auf 5:3 verkürzen. Doch 3 Tore in Folge von Nick Keuchler beendeten den Traum vom Ausgleich schnell wieder. Jetzt spielten sich die „Vierburgenstädter“ in einen wahrhaften Rausch. Unter Anderem 3 Tore von Ole Heckmann und ein weiteres von Timo Böhm sorgten dafür, dass die Hausherren auf 14:3 davonzogen. Doch auch hinten in der Abwehr rührten, Simon Gärtner, Jill Kabel, Jarek Lauterbach und Max Richter Zement an und es gab kein Durchkommen mehr für die Gäste. In der 23. Spielminute erzielte schließlich auch unser Neuzugang aus Ziegelhausen Gideon Pfister sein erstes Tor für den TB zum 15:4. Nachdem Jarek Lauterbach noch zwei Abpraller sehenswert verwerten konnte, wurden beim Stand von 16:5 die Seiten gewechselt.

Nach der Halbzeitpause wechselte das heimische Trainerteam munter durch und gaben vor allem auch den weniger erfahrenen Spielern Spielanteile. Diese bedankten sich auch gleich mit sehenswerten Aktionen dafür und auch so kam kein Bruch ins Spiel. Jarek Lauterbach machte da weiter, wo er vor der Halbzeitpause aufgehört hatte und erzielte drei weitere Tore. So stand es in der 32. Spielminute 21:9 für den TB. Die Mannschaft spielte wie aus einem Guss. Zwei schöne Kreisanspiele konnte Noel Deringer verwerten, während Simon Gärtner und Jonas Hahn jeweils nach einem schönen Durchbruch vom Kreis trafen. Auch, der eigentlich noch in der D-Jugend spielende Nils Thielemann netzte noch sehenswert ein. Der Widerstand der Gäste aus dem unteren Neckartal, war längst gebrochen, da schlug in den letzten Minuten nochmal die Stunde der Linkshänder. Timo Böhm mit drei und Gideon Pfister mit zwei Treffern sorgten schließlich für den 34:16 Endstand. Aber nicht der Sieg an sich oder die Höhe des Ergebnisses erfreuten das Trainerteam, sondern die Art und Weise wie dieser zustande kam. Eine tolle Mannschaftsleitung. Jeder spielte für den Mitspieler und jeder Spieler brachte sich ein.

Trainer Steffen Hahn nach dem Spiel:“ Aktuell zahlt sich aus, dass wir bereits in den Jahren zuvor den Fokus stets auf das Team und nicht auf einzelne Spieler oder das Ergebnis gelegt haben.“

Auch die Trainingsarbeit der Kids, die aktuell zweimal pro Woche (manche sogar 4 Mal pro Woche trainieren), lobte Co-Trainer Alexander Stutz.

Allerdings war es auch nur ein Spiel (wenn auch ein sehr gutes) des TB, das man nicht überbewerten sollte.

Schon am kommenden Samstag um 14:15 im Auswärtsspiel bei der SG Vogelstang/Käfertal, muss sich das Team erneut beweisen und zeigen, dass diese Leistung keine Eintagsfliege gewesen ist.

Für den TB 04 spielten und trafen:

Tor: Philipp Knoth

Feld: Jann Ole Heckmann (4), Nick Keuchler (7),  Max Richter, Gideon Pfister (3), Jill Kabel, Gärtner Simon (1), Jarek Lauterbach (6), Noel Deringer (2), Niels Thielemann (1), Jonas Hahn (1), Timo Böhm (9)  //SH