09.10.2021 - Spielbericht Herren  HSV Hockenheim 3 - TB Neckarsteinach   28:28

Vergangenen Samstag trafen sich die Spieler unserer Herrenmannschaft um 14 30 am Vierburgenparkplatz um Hochmotiviert nach Hockenheim zu fahren, da wir dort noch nicht sehr viele Spiele bestritten hatten, waren wir alle gespannt, wie das Spiel aussehen würde.

Nach einer guten Stunde fahrt kamen wir in Hockenheim an. Bereits beim Aufwärmen wollten wir wie immer sofort zeigen, dass das hier kein einfaches Spiel werden würde. Doch die Hockenheimer-Jungs interessierte das nicht wirklich und liefen beim Aufwärmen sogar respektlos durch unseren Teil der Halle.

Das wollten wir ihnen nicht so einfach durchgehen lassen und starteten mit einem Starken Tor von Georg Siegel in der ersten Minute gut in das Spiel, doch auch die Gegner wollten uns es nicht so einfach machen und nachdem ihr Schiedsrichter ihnen zwei 7 Meter schenkte, machten sie im Anschluss darauf gleich zwei Tore und gingen in Führung. Auch uns gab er einen 7 Meter, den wir leider nicht verwandeln konnten. Nur wenige Sekunden später holte uns Georg Siegel mit einem Starken Tor von links außen den Ausgleich und mit zwei weiteren Toren in der neunten und 13 Minute konnte uns Janik Schmid zwei Tore Vorsprung erspielen. Noch ein weiteres 7 Meter Tor durch Michael Glaser brachte uns somit mit 2:5 auf den weitesten Vorsprung, den wir im Spiel haben sollten. Denn die Gegner ließen sich selbst durch ein Tor von Alexander Stutz nicht davon abringen aufholen zu wollen, und holten schließlich in der 18 Minute zum 6:6 auf. Nur durch ein weiteres Tor von Georg Siegel war es zu verdanken, dass es noch 7:7 Stand. Max Boxberger versuchte mit einem weiteren Tor wieder einen Vorsprung aufzubauen. Doch nach der ersten 2 Minuten Strafe, ohne vorherige Verwarnung gegen Benjamin Nebelung, musste unsere Mannschaft die Hälfte der restlichen ersten Halbzeit in Unterzahl spielen. Um uns kurz fassen zu können nahm unser Trainer Steffen Hahn schlauerweise eine Auszeit. Leider half es nicht viel. Gleich 4 Tore machten die Gegner im Anschluss und nur einem Tor von Janik Schmid war es zu verdanken, dass wir mit nur 4 Toren Rückstand in die Halbzeitpause gingen. Zu diesem Zeitpunkt stand es 13:9.

In der Pause fassten wir einen Entschluss. Genauso sollte das Spiel nicht weitergehen.

Gesagt, Getan, direkt in die ersten 30 Sekunden der Halbzeit starteten wir mit einem Tor von Marcel Heiß. Ein Tor der Gegner holte zwar wieder einen Punkt Vorsprung doch durch Starke Tore unsererseits von Yannick Hug, Alexander Stutz (2) und Janik Schmid und einer Starken Abwehrleistung konnten wir uns in der 38 Minute wieder auf einen Gleichstand von 14:14 helfen.

Natürlich half auch die erste Zeitstrafe gegen Hockenheim sehr. Aber auch erst nachdem dem aushilfs-Schiedsrichter die gelben Karten gegen Seine eigene Mannschaft ausgegangen waren.

Darauf folgte ein Punktewechsel bis Minute 42 zu dem es 16:16 Stand. Nachdem er mehrere Fragwürdige 7 Meter gegeben hatte, machte seine Mannschaft ein Foul, das er auch nicht ignorieren konnte. Da er jetzt keine Gelbe karten mehr hatte bestrafte der Schiedsrichter seine Mannschaft nur sehr sporadisch und nachdem er schon mehrere Verwarnungen gegen verschiedene unserer Mannschaftskameraden ausgesprochen hatte, dass das hier kein Fußball sein und wir aufhören sollten uns wegen zu harten Fouls zu beschweren musste er doch irgendwann einsehen, dass es so nicht ginge und gab eine weitere Zeitstrafe gegen den HSV Hockenheim.

Somit ging es bis Minute 47 sehr spannend und ausgeglichen ins 20:20. Doch durch mehre weitere Tore unserer Mannschaft konnten wir uns erneut einen sehr kleinen Vorsprung aufbauen. Diesen konnten wir bis in die letzten Minuten des Spiels tragen, bis es durch einen weiteren 7 Meter nur noch einen Punkt unterschied gab. Doch leider konnten die Gegner in der letzten Minute durch ein nicht gepfiffenes Foul und einen Fehler unsererseits noch zum 28:28 aufschließen.

Selbst mit dem einen Punkt durch das Unentschieden geben wir uns dennoch zufrieden, trotz der Umstände und des Rückstandes in der Ersten Halbzeit ließen wir uns nicht entmutigen und hätten uns fast auch noch den Sieg erkämpft. Gespannt sehen wir gegen Hockenheim auf die Rückrunde, doch zuerst auf das kommende Wochenende, wo wir beim Spiel gegen Ladenburg wieder alles geben wollen.

Für den TB spielten: Dennis Wambold (Tor), Jannik Arlt (Tor), Georg Manuel Siegel (5), Stefan Matheis (2), Daniel Schüler, Michael Glaser (5), Janik Schmid (7), Alexander Stutz (3), Benjamin Nebelung, Marcel Heiß (3), Yannick Hug (2), Jan Philipp Kessler, Niclas Burckhardt, Denis Wambold, Max Boxberger (1)

Vielen Dank fürs Lesen und bis zum Nächsten mal. Ihr Orga-Team des TB04 Handball Neckarsteinach.
 


 


02.10.2021 - Herren 1: TB 04 Neckarsteinach – Spvgg Ilvesheim 21:20 (10:9)

Spannender als jeder TV-Krimi

Restlos begeistert waren die Fans des TB 04 Neckarsteinach nach dem 21:20 gegen die Spvgg Ilvesheim. In einem enorm

Weiterlesen ...


25.09.21   TV Sinsheim 3 - TB Neckarsteinach   26:33 (12:14)

Gelungenes Spiel zu Saisonbeginn

Nach besonders langer Spielpause war es für alle schön sich um 16:30 gesammelt am Vierburgenparkplatz zu treffen und gemeinsam nach

Weiterlesen ...