04.10.2020 - Herren 1: TV Neckargemünd 2 – TB 04  20:21 (11:10)

Ein knapper Sieg im Derby gegen Neckargemünd

Bereits im zweiten Spiel der 1. Herrenmannschaft kam es am letzten Sonntag zum Derby gegen den alten Rivalen aus Neckargemünd. Trotz aller Rivalität ist das Verhältnis der beiden Teams mittlerweile doch sehr entspannt, und beide Seiten freuen sich immer wieder auf die beiden Partien innerhalb einer Saison.

Nachdem auch die Gastgeber aus Neckargemünd auf einige ihrer Akteure verzichten mussten, ereilten auch TB Trainer Steffen Hahn einige Absagen im Laufe der Woche. Hatte zunächst der etatmäßige Mittelmann Janik Schmid bereits Anfang der Woche signalisierte, dass er aufgrund einer Knieverletzung nicht zur Verfügung stehen wird, musste mit Michael Glaser auch der zweite Spieler auf dieser Position krankheitsbedingt passen. Daneben fielen mit Max Boxberger und Björn Specht zwei weitere Rückraumakteure für die Partie aus. Erfreulich war aber, dass mit Denis Wambold ein junges Torhütertalent aus Neckarsteinach nach einer studienbedingten Abstinenz sein Comeback zwischen den Pfosten feierte. Trotz der langen Ausfallliste wollte man auf Seiten des TB das Spiel unbedingt gewinnen, um nach dem Remis gegen Kirchheim im ersten Spiel einen guten Start in die Saison zu schaffen.

Der TB fand auch gleich gut ins Spiel. Georg Siegel wurde auf Linksaußen frei gespielt und verwandelte mit der gewohnten Sicherheit zum 0:1. Doch Neckargemünd hielt postwendend dagegen und glich durch Christian Pabst zum 1:1 aus. Alexander Stutz und Tim Molter brachten das Team aus Neckarsteinach in der 6. Spielminute mit 2:3 in Führung. Es deutete sich schon in dieser frühen Phase der Partie an, dass es ein zähes Ringen über die ganze Distanz geben würde. Die Gastgeber stellten eine robuste Abwehr und verzögerten im Angriff extrem das Tempo. Leider ließ sich die junge Mannschaft des TB davon anstecken und kam über die ganze Spielzeit nicht zu ihrem gewohnten Tempospiel. Nach dem 6:6 durch den Neckargemünder Andreas Wallstab in der 16. Spielminute kam eine kurze Hochphase des TB 04. Erneut Alexander Stutz und Tim Molter sowie Felix Raab brachten das Team aus der Vierburgenstadt mit 6:9 in Führung, und alles sah danach aus, als ob man das Spiel jetzt im Griff hat. Doch weit gefehlt. Eigene Fehler und hektische Aktionen brachten die Gastgeber zurück ins Spiel. Zweimal Christian Papst und einmal Bernd Wolfbeiß glichen in der 24. Spielminute für Neckargemünd wieder aus. Die dadurch entstandene Unsicherheit nutze Neckargemünds Till Schwarz auf der Mittelposition aus und erhöhte gar auf 11:9. Nach diesem Fünf-Torte-Lauf der Hausherren gelang Alexander Stutz in der 29. Spielminute noch der Anschlusstreffer zum 11:10, bevor es für beide Teams in die Halbzeitpause ging.

Zunächst erwischten unsere Herren den besseren Start in Halbzeit 2. Der eingewechselte ehemalige Neckargemünder Lars Harant traf von Rechtsaußen zum 11:11 Ausgleich. Wie zum Ende der ersten Halbzeit waren es danach die Gastgeber, die das Spiel weiterhin bestimmten. Immer wieder konnten sie in Führung gehen und Neckarsteinach schaffte den Ausgleich. Beim 17:15 in der 44. Spielminute durch Till Schwarz zog Steffen Hahn die Notbremse und stellte die Deckung um. Er beorderte Yannick Hug zur Manndeckung gegen einen Spieler von Neckargemünd, der sich fortan entweder um Christian Papst oder um Alexander Herd kümmerte. Diese Maßnahme zeigte die erhoffte Wirkung. Das flüssige Angriffsspiel des TV Neckargemünd kam fast zum Erliegen, und aus den abgefangenen Bällen resultierten schöne Konter für Neckarsteinach. Tom Lischke, zweimal Stefan Matheis und Tim Molter brachten den TB in dieser Phase mit 17:20 in Führung.

Wie schon im gesamten Spielverlauf brachte auch diese Führung keine Sicherheit ins Neckarsteinacher Spiel. Erneut schlugen die Badener zurück, und beim 20:20 durch Alexander Herd in der 59. Spielminute, war die Spannung in der Halle zum Greifen. Der stärkste Neckarsteinacher Alexander Stutz fischte dann einen Pass des TV heraus und eilte zum Konter völlig frei davon. Trotz einer unnötigen Bedrängung kurz vor dem Wurf durch den herbeigeeilten Christian Papst verwandelte Stutz sicher zur 20:21 Führung für Neckarsteinach. In der Folge erhielt Christian Papst vom guten Schiedsrichter für dieses unnötige Foulspiel folgerichtig die rote Karte. Jetzt hieß es für den TB, 44 Sekunden in der Abwehr kämpfen, um kein Gegentor mehr zu kassieren und die zwei Punkte mit über den Neckar zu nehmen. War das Team die ganze Partie über eher etwas schläfrig, so waren jetzt alle plötzlich hellwach. Jeder kämpfte um jeden Zentimeter Boden. Jeder Neckargemünder, der den Ball hatte wurde, sofort gedoppelt und festgemacht. Nachdem auch die letzte Spielsekunde verstrichen war und die Schlusssirene erklang, lagen sich alle Spieler in den Armen und der Schlachtruf „Derbysieger, Derbysieger, hey, hey!“ halte durch die Münzenbachhalle. Trotz des Sieges und damit 3:1 Punkten auf dem Konto müssen sich die Mannen aus dem Neckartal noch steigern, um auch weiterhin vorne in der Tabelle mitzuspielen. Schon am kommenden Samstag, den 10.10.2020, wartet um 19:15 Uhr mit dem TV Eppelheim 3 der nächste schwere Gegner in der Neckarsteinacher Vierburgenhalle auf das Team.

TB 04 Neckarsteinach: Heiko Huber, Denis Wambold (beide im Tor); Jannis Hach, Lars Harant (1), Marcel Heiß, Yannick Hug (2), Jan Philipp Kessler, Tom Lischke (2), Stefan Matheis (2), Tim Molter (3), Felix Raab (1), Georg Manuel Siegel (4/1), Alexander Stutz (6), David Wambold 
//SH


19.09.2020 - Herren 1: TB 04 – SG HD Kirchheim 2  29:29 (18:14)

Guter Auftakt ohne Happy End

Mit einem letztlich gerechten 29:29 Unentschieden endete die Partie unserer 1. Herrenmannschaft gegen die Gäste der SG HD

Weiterlesen ...