21.10.2018 - Herren 1: TSV Wieblingen 3 – TB 1904 Neckarsteinach 18:30 (15:14)

Ungewöhnlicher Spielverlauf zu ungewohnter Stunde

Zu ungewohnter Uhrzeit am vergangenen Sonntagabend um 18:00 Uhr musste die 1. Herrenmannschaft beim Tabellenvorletzten, dem TSV Wieblingen 3, antreten. Im

bisherigen Rundenverlauf konnten die Wieblinger noch nichts Zählbares erspielen, waren allerdings auch in den letzten beiden Partien personell stark geschwächt angetreten. Nachdem der TB 04 zuletzt zu Hause in einem packenden Match gegen die SG HD-Kirchheim 2 gewinnen konnte, wollte man auch die ersten Auswärtspunkte der Saison einfahren. Allerdings musste Trainer Steffen Hahn bei diesem Unterfangen auf die zuletzt stark spielenden Michael Glaser und Jannis Hach verzichten. Dafür standen Justus Müller und Marcel Heiß wieder im Kader und aus der A-Jugend waren Janik Schmid, Denis Wambold und Andre Knopf mit nach Heidelberg gereist. Dazu gab Neuzugang Lawrence Hauck sein Debüt im Dress des TB 04.

Wie schon in der letzten Woche begann der TB 04 stark. Janik Schmid traf in der 2. Minute zur 0:1 Führung. Björn Specht, Lawrence Hauck mit seinem ersten Treffer im Dress des TB 04 und Daniel Schüler erhöhten bis zur 7. Spielminute auf 1:4. Doch zu diesem Zeitpunkt kam etwas Sand ins Getriebe der Gäste und der TSV Wieblingen zeigte, dass sie auf keinen Fall die Punkte kampflos herschenken wollten. Der eingewechselte Justus Müller hielt das Team zwar mit drei Treffern in Folge weiterhin im Spiel, doch in der Abwehr schlichen sich jetzt mehr und mehr Fehler ein. Vor allem die Achse um TSV-Mittelmann Stefan Knappe und den bärenstarken Kreisläufer Daniel Richard Hollinek konnte jetzt kaum noch kontrolliert werden. Beim 7:6 durch Tobias Kösel in der 14. Minute ging der TSV Wieblingen 3 erstmals in der Partie in Führung. In der Folge wogte die Partie hin und her, denn die Hausherren konnten immer ein Tor vorlegen und der TB 04 in der Folge wieder ausgleichen. 30 Sekunden vor dem Halbzeitpfiff gelang Justus Müller erneut der Ausgleich, doch Martin Knögel sorgte auf Seiten der Heidelberger zehn Sekunden vor der Pause für die knappe 15:14 Führung der Gastgeber.

Vor allem in der Abwehr arbeitete die Mannschaft des TB 04 im zweiten Abschnitt der ersten Halbzeit viel zu statisch und teilweise kopflos. Dies wollte man in Halbzeit 2 unbedingt abstellen, um die Punkte mit nach Neckarsteinach zu nehmen. Hoch motiviert kam der TB 04 aus der Kabine und jetzt stand die Abwehr vor einen glänzend aufgelegten Heiko Huber im Tor, wie eine Eins. Beweglich, aggressiv und mit vollem Körpereinsatz agierten alle Spieler auf dem Feld. Die in der Abwehr gewonnen Bälle wurden durch schnelle und sehenswerte Kontertreffer abgeschlossen. Tim Molter, Lawrence Hauck und Björn Specht stellten in der 35. Spielminute wieder eine Drei-Tore-Führung her. Martin Hollinek und Martin Knögel konnten diese zwar nochmal auf zwei Tore reduzieren, doch dann kam der TB 04 erst richtig ins Rollen. In der 42. Spielminute (!!) fiel der letzte Treffer der Hausherren durch Martin Hollinek zum 18:21. In der Folge ließen Abwehr und Tormann unserer Herrenmannschaft keinen einzigen Treffer mehr zu. Angetrieben vom starken Mittelmann Janik Schmid, der insgesamt 5 Treffer zum Sieg beisteuerte, zog der TB 04 Tor um Tor davon. Beim 18:25 durch Georg Siegel in der 49. Spielminute war das Spiel quasi entschieden. Doch die Mannschaft von Trainer Steffen Hahn drückte weiter aufs Tempo. Zwischenzeitlich war Denis Wambold für den starken Heiko Huber ins Tor gerückt. Auch der junge A-Jugend Keeper ließ in den letzten acht Spielminuten keinen Treffer mehr zu und zeigte seinerseits noch einige großartige Paraden.

Schließlich schickte der Trainer auch den dritten A-Jugendlichen Andre Knopf für seinen ersten Einsatz in der 1. Herrenmannschaft aufs Parkett. Auch dieser machte seine Sache gut und netzte gleich vom 7-Meter-Punkt zu seinem ersten Treffer ein. Wenig später erzielte er mit dem letzten Treffer des Spiels auch noch sein erstes Feldtor zum 18:30 Endstand. Alles in allem ein verdienter Auswärtssieg durch eine starke Mannschaftsleistung. Trotzdem ärgerte sich Steffen Hahn am Ende des Spiels ein wenig über die verschlafene erste Halbzeit, war aber durch die 18 Minuten ohne Gegentreffer in der zweiten Halbzeit schnell wieder versöhnt.

Jetzt gilt es, den Fokus auf das anstehende schwere Heimspiel gegen des TSV Handschuhsheim 3 am kommenden Samstag, 27.10.2018 um 19:00 Uhr in der Vierburgenhalle zu richten und konzentriert im Training zu arbeiten.

TB 04 Neckarsteinach: Heiko Huber, Denis Wambold (beide im Tor); Lawrence Hauck (3/1), Marcel Heiß (1), Andre Knopf (2/1), Carsten Matheis, Stefan Matheis, Tim Molter (6), Justus Müller (5), Janik Schmid (5), Daniel Schüler (1), Georg Siegel (2), Björn Specht (5)
//SH