23.02.2019 - A-Jugend: JSG Rot/Malsch – TB 04 Neckarsteinach 32:18 (17:10)

Den Meister zeitweilig geärgert

Dass es bei der JSG Rot/Malsch aller Voraussicht nach nicht zu einem Sieg reichen würde war den Verantwortlichen und den Spielern der A-Jugend bereits vor dem Spiel

klar. Zu überlegen hatten sich die Hausherren in den bisherigen Saisonspielen gezeigt. Dass man den haushohen Favoriten dennoch eine Zeitlang ärgern konnte darf daher als Erfolg gewertet werden.

Dass die JSG Rot/Malsch in ihren Heimspielen Harz verwendet – und das nicht zu knapp – führte besonders in den Anfangsminuten zu vielen Fehlern bei unserer A-Jugend. Pässe landeten wegen der ungewohnten Klebrigkeit des Spielgerätes auf den Füßen der Mitspieler oder gleich ganz im Aus. Dennoch zeigte sich unsere A-Jugend entschlossen, sich dadurch nicht unterkriegen zu lassen. So stand es zwar in der 13. Minute 8:3 für die Gastgeber, doch Treffer von Mika Paulus und zweimal Felix Raab führten zu einer Auszeit der Hausherren. Als Mika Paulus gar den Anschlusstreffer zum 8:7 erzielen konnte keimte die Hoffnung auf, vielleicht doch ein wenig mehr erreichen zu können. Zwar gelang es den Hausherren in der Folge, sich wieder etwas abzusetzen, aber bis zum 13:10 in der 23. Minute blieben unsere Jungs in Schlagdistanz. Leider gelang danach bis zum Pausenpfiff kein eigener Treffer, während die Gastgeber ihrerseits vier mal einnetzten. So ging es mit einem 17:10 in die Pause.

Danach agierte die JSG Rot/Malsch mit einer offeneren Abwehr, was unsere A-Jugend zusehends vor Probleme stellte. Ein ums andere Mal versandeten die eigenen Angriffsbemühungen, was die Hausherren zu mehreren Tempogegenstoßtreffern nutzten. Bis auf 21:10 wurde der Vorsprung ausgebaut, ehe Andre Knopf die insgesamt rund 13-minütige Torpause unserer A-Jugend beendete (36.). Max Boxberger erzielte in der 58. Minute den 18. Treffer für seine ersatzgeschwächte Mannschaft, die sich allen Widrigkeiten zum Trotz ordentlich verkaufte. Dass die Gastgeber das Ergebnis bis zum Schlusspfiff nicht auf mehr als 32:18 schrauben konnten lag an Torhüter Denis Wambold, der zum wiederholten Mal in dieser Saison eine starke Leistung zeigte und hielt, was zu halten war. Mit diesem Sieg sicherte sich die JSG Rot/Malsch vorzeitig und ohne Niederlage bisher den Meistertitel in der A-Jugend-Landesliga Nord. Glückwunsch dazu!

In der nun anstehenden kurzen Faschingspause gilt es, sich neu zu sammeln für den Endspurt der Saison. Noch stehen drei Spiele auf dem Programm, und noch gibt es Punkte zu holen, und die Möglichkeit, sich in der Tabelle noch ein bisschen zu verbessern, ist gegeben.

TB 04 Neckarsteinach: Denis Wambold (Tor); Max Boxberger (4), Niclas Burckhardt (1), Jan Philipp Kessler (1), Andre Knopf (2), Mika Paulus (4), Felix Raab (4), Johannes Schaum (1/1), Janik Schmid, Alexander Stutz (1/1)
//-utz