Abteilungsversammlung der Handballer in ungewohnter Umgebung

Am 22.07.2021 versammelten sich die Handballer der TB 04 zu ihrer Abteilungsversammlung. Aufgrund der Corona-Situation war die Vierburgenhalle als Ort der Zusammenkunft auserkoren, doch aufgrund des guten Wetters wurden die Stühle kurzerhand vor der Halle aufgebaut.

Nach einigen einleitenden Worten durch Abteilungsleiter Reiner Stutz übernahm Jugendleiter Steffen Hahn die Aufgabe, über die vergangenen 16 Monate der Jugend- und Herrenabteilung zu berichten. Um es kurz zu machen: Sowohl die Saison 2019/20 als auch die Saison 2020/21 mussten abgebrochen werden. Über lange Zeit war natürlich auch kein gemeinsames Training möglich. Steffen Hahn hob lobend hervor, dass sich unter der Leitung des stellvertretenden Jugendleiters Georg Siegel mehrere Jung-Trainer zusammen fanden, um unter dem Motto „Back to Ball“ auf dem neu eingerichteten Youtube-Kanal der Handballabteilung Übungen zum Nachmachen bereit zu stellen. Dies wurde von den Jugendspieler:innen gut angenommen.

Ebenfalls erfreulich war die gute Zusammenarbeit mit den Fußballern der Spielvereinigung Neckarsteinach, deren Trainingsgelände auch von unseren Jugendmannschaften genutzt werden durfte. Dafür sein an dieser Stelle nochmals herzlich „Danke“ gesagt!

Aufgrund der Pandemie fehlten auch Schnuppertage und andere Aktionen, um neue Spielerinnen und Spieler zu gewinnen. Alle Trainer hoffen, dass sich die Situation so entwickelt, dass diese Aktionen wieder möglich sind. Erfreulich war, dass zum Trainingsneustart im Juni fast alle Jugendspieler wieder dabei waren. Dazu zählen auch einige engagierte Jugendspielerinnen, die darauf hoffen, dass sich noch einige weitere für den Handball begeistern, sodass es in der Saison 2022/23 möglich ist, eine weibliche Jugendmannschaft an den Start zu bringen.

Auch bei den Herren blieben die Spieler weitgehend an Bord. Durch häufige Video-Konferenzen wurde in der trainingslosen Zeit dafür gesorgt, dass der Kontakt nicht ganz abbrach.

Werner Wild berichtete von den Aktivitäten der Puls 04-Gruppe. Natürlich war auch hier kein normales Training möglich, aber mit etlichen cornonakonformen Aktivitäten, darunter 26 Wanderungen, konnte auch hier der Zusammenhalt der rund 10-12 „Alt“-Aktiven gestärkt werden.

Im Anschluss stellte Kassenwart Heiko Huber den Kassenbericht vor, der lediglich ein sehr geringes Minus aufwies. Die Kassenprüfer Janik Schmid und Martin Heiden bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung. Nachdem Annette Küper, 1. Vorsitzende des Hauptvereins, die Entlastung von Kassenwart und Abteilungsleitung vorgenommen hatte, standen Neuwahlen an. Erfreulicherweise stellten sich alle bisherigen Mitglieder der Abteilungsleitung wieder für zwei Jahre zur Wahl. Die Abteilungsversammlung bestätigte alle in ihrem Ämtern. Als neuer Kassenprüfer wurde danach Ralf Boxberger ebenfalls für zwei Jahre gewählt.

Zum Abschluss der Wahlen wurde dann Jan-Philipp Kessler, der in den letzten Monaten bereits mehr und mehr Aufgaben in der Öffentlichkeitsarbeit übernommen hatte, zum Pressewart und Beisitzer gewählt. Abteilungsleiter Reiner Stutz beendete die Abteilungsversammlung um 20:36 Uhr.

//-utz