Interview Dustin Heiß 

Dustin HeissHallo, ich bin Dustin Heiß, 26 Jahre alt, wohne in Neckarhausen und arbeite seit 2011 als Mischmeister in einem Transport-Betonwerk in Eppelheim. Mit dem Handball habe ich erst vor einigen Monaten angefangen. Ich bin durch meinen Bruder Marcel und meinen Onkel in spe zum Handball gekommen. Einmal beim Training dabei und schon war ich begeistert.

Warum wolltest du gerade in Neckarsteinach Handball spielen?

Da ich ja in Neckarhausen wohne und ich schon den ein oder anderen aus dem Team gekannt habe, war das für mich klar, dass ich in Neckarsteinach spielen möchte.

Was begeistert dich so am Handball?

Als Jugendlicher war ich im Motocrossverein in Sandhausen, durch meine Arbeit fehlt mir dazu aber leider die nötige Zeit. Der Sport ist sehr zeitaufwendig und kostspielig. Beim Handball ist das ganz anders: Du ziehst deine Sportklamotten an, und los geht’s...! Das Ganze noch im Team, das macht richtig fun.

Was machst du noch so gerne in deiner Freizeit?

Ich bin begeisterter Motorradfahrer und liebe alles was nach Benzin riecht!

Meine größte Stärke beim Handball:

Ich denke, dass mein Wurf für den Anfang schon ganz gut ist. 

Wie einfach oder schwer findest du die Handballregeln wären des Spiels umzusetzen? 

Ich sage es mal so, im Vergleich zum Fußball sind die Handballregeln schon etwas anspruchsvoller meiner Meinung nach. Die Regeln sind mit Sicherheit umzusetzen, wenn die nötige Erfahrung da ist

Was mag ich am liebsten beim Handball:

Dass es eine reine Teamsportart ist.

Hast du Erwartungen Hoffnungen an die Mannschaft oder an den Handballsport allgemein?

Da ich bis jetzt nur im Training war und wegen Corona noch nicht spielen konnte, hoffe ich natürlich, dass es bald wieder richtig los geht und wir eine Menge Spaß beim Spielen haben werden.

Was hat dir am Training in Neckarsteinach bis jetzt am besten gefallen?

Am besten gefallen hat mir bis jetzt, dass jedes Training, in dem ich mitgemacht habe, immer sehr abwechslungsreich, anstrengend aber auch immer lustig war. Das Einschießen/Einwerfen des Torwarts gefällt mir sehr gut. Ich werfe einfach gerne, und es ist nicht so kompliziert.

Wie war dein Erstes Training?

Das erste Training werde ich so schnell nicht vergessen, ich konnte gefühlt 3 Tage nicht mehr richtig laufen. In die Gruppe wurde ich super aufgenommen und fühl mich bis heute sehr wohl. Wenn ich was wissen wollte oder etwas nicht gleich verstanden habe hat mir ein Teamkollege sofort weitergeholfen.

Gruß

Dustin