05.02.2018 - A-Jugend: TSV Steinsfurt – TB 04 Neckarsteinach 26:28 (14:17)

Energieleistung bringt den dritten Sieg in Serie

Mit einer insbesondere im zweiten Abschnitt beeindruckenden Energieleistung hat sich unsere A-Jugend am Montag einen 26:28 Auswärtserfolg gesichert. Mit Rumpfbesetzung angetreten und

nach der dritten Zeitstrafe gegen einen Spieler ab der 44. Minute ohne Auswechselspieler holten unsere Jungs nochmal alles aus sich heraus, mobilisierten die letzten Kräfte und konnten die energischen Bemühungen der Gastgeber abwehren.

Die Voraussetzungen für den dritten Erfolg in Serie waren für unsere A-Jugend nicht allzu gut. Diverse Umstände führten dazu, dass zu ungewohnter Stunde – Spielbeginn war am Montag um 18 Uhr – gerade mal fünf A-Jugendspieler sowie drei „Daueraushilfen“ der B-Jugend in der Sinsheimer Gymnasiumhalle auf der Platte standen. Erneut musste hierbei Kreisläufer Yannick Hug vertretungsweise ins Tor, und wie in den beiden Spielen zuvor machte er seine Sache gut. Nach einem schnellen 0:1 durch Max Boxberger gerieten unsere Jungs fast genauso schnell in Rückstand. Als die zu Beginn eher etwas kleinlich pfeifenden Schiedsrichter in der 10. Minute bereits die zweite Zeitstrafe gegen Max Boxberger aussprachen nutzten die Gastgeber die Chance, sich bis auf 7:3 abzusetzen.

Das 7:4 durch Spielmacher Janik Schmid brachte noch in Unterzahl den Anschlusstreffer und störte den Lauf der Hausherren nachhaltig. Unsere A-Jugend blieb acht Minuten lang ohne Gegentor und nutzte ihrerseits die ebenfalls zweite Zeitstrafe gegen einen Spieler der Heimmannschaft zum 7:7 Ausgleich, ehe Niclas Burckhardt mit seinem einzigen Treffer des Spiels die 7:8 Führung gelang. Zwar glich Steinsfurt fast postwendend aus, doch danach spielte nur noch unsere A-Jugend. In der Abwehr wurde nun noch besser als in den Minuten zuvor verschoben, und im Angriff wurde insbesondere die zweite Welle konsequent zu Ende gespielt und mit einem Tor abgeschlossen. Die logische Folge war ein 9:3-Lauf unserer Jungs, der in der 29. Minute das zwischenzeitliche 11:17 bedeutete. Danach ging die Konzentration ein wenig zu sehr runter, was die Hausherren noch vor der Halbzeitpause zu drei Toren in Folge nutzen konnten. Mit einem gefühlt etwas zu knappen 14:17 für unsere A-Jugend ging es in die Pause.

Bis zum 17:22 in der 36. Minute sah alles nach einem nicht unbedingt sehr deutlichen, aber recht ungefährdeten Auswärtssieg unserer Jungs aus. Dann kam aber ein kleiner Bruch ins Spiel unserer A-Jugend, den die Gastgeber dazu nutzen konnten, um bis auf 20:22 heran zu kommen (41. Minute). Als dann nach einer von außen eher harmlos erscheinenden Aktion Max Boxberger überraschend die dritte Zeitstrafe und damit die Disqualifikation für dieses Spiel aufgebrummt bekam war klar, dass alle noch verbliebenen sechs Feldspieler bis zum Ende durchhalten mussten. Gegen einen Gegner, der körperlich sicher ebenbürtig ist und über Wechselmöglichkeiten verfügt ist kein einfaches Unterfangen. Doch unsere Jungs stemmten sich mit aller Entschlossenheit gegen eine Niederlage. Jeder Spieler lief nochmal einen Tick schneller als vorher, machte nochmal einen Extraschritt mehr in der Abwehr. Jeweils zwei Tore von Emir Frljuckic und Felix Raab sorgten dafür, dass Anschlusstreffer der Hausherren jedes Mal beantwortet werden konnten. So wurde, auch durch einige von Torhüter Yannick Hug gut parierte Bälle, verhindert, dass Steinsfurt zum Ausgleich kam.

Das vierte Tor von Tom Lischke zum 25:27 brachte nach 57 Minuten noch immer keine Vorentscheidung. Die Dramatik erreichte schließlich ihren Höhepunkt, als 22 Sekunden vor Schluss Alexander Stutz beim Spielstand von 26:27 zum Strafwurf antrat. Zwar konnte der gegnerische Torhüter den Wurf abwehren, aber nur zur Seite, wo der energische Einsatz von Linksaußen Niclas Burckhardt wieder den Ballgewinn brachte. Trainer Steffen Hahn, der nach dem Spiel das aufopferungsvolle Spiel seiner Schützlinge ausdrücklich lobte, nahm die Auszeit, um seine Jungs auf die offene Manndeckung der Gastgeber einzustellen. Alexander Stutz fasste sich schließlich ein Herz, zog unwiderstehlich an seinem Gegenspieler und dem Rest der Steinsfurter Mannschaft vorbei und traf sechs Sekunden vor dem Abpfiff zum erlösenden 26:28. An diesem Spielstand änderte auch ein Verzweiflungswurf der Hausherren in der Schlusssekunde nichts mehr.

Das war kein geruhsamer Abend für die A-Jugend, Trainer Steffen Hahn und Co-Trainer Georg Siegel sowie für die mitgereisten Eltern. Aber der Einsatz hat sich gelohnt. Ein starkes Spiel unserer Jungs, die sich durch viel Einsatzwille und Leidenschaft mit einem Sieg belohnen konnten. Mit nunmehr 14:12 Punkten ist sicher gestellt, dass das Team von Trainer Steffen Hahn die Saison mindestens auf dem 6. Tabellenplatz beenden wird. Vielleicht reicht es noch für Platz 5, aber das dürfte schwer werden.

Um eben diesen 5. Platz zu erreichen wäre nach der Faschingspause ein weiterer Auswärtserfolg im nächsten Spiel zwingend erforderlich. Das dürfte nicht einfach werden, denn am Samstag, 24.02.2018 geht es zum Tabellennachbarn vom TV Dielheim. Anpfiff in der dortigen Leimbachhalle ist um 17:45 Uhr. Mitreisende Zuschauer sind natürlich wieder gerne gesehen!

TB 04 Neckarsteinach: Yannick Hug (Tor); Max Boxberger (2), Niclas Burckhardt (1), Emir Frljuckic (5), Tom Lischke (4), Felix Raab (7), Janik Schmid (5), Alexander Stutz (4)
// -utz