13.01.2018 - A-Jugend: TB 04 Neckarsteinach – SV Waldhof Mannheim 07   26:33 (13:17)

Ein starker Auftritt!

Mit dem SV Waldhof Mannheim 07 präsentierte sich der ungeschlagene Tabellenführer der  1. Bezirksliga Nord in der Vierburgenhalle. Dass die Gäste die beiden Punkte mitnehmen konnten ist keine große Überraschung.

Unsere A-Jugend machte den Gästen beim 26:33 das Leben aber gehörig schwer.

Nach der 24:40 Hinspielniederlage war klar, dass das Rückspiel gegen die Mannheimer kein Zuckerschlecken würde. In Mannheim hatte unser A-Jugend trotz der deutlichen Niederlage in Anbetracht der damaligen Umstände (wir berichteten) eine beeindruckende Leistung abgeliefert. Und auch dieses Mal zeigten sich unsere Jungs keineswegs eingeschüchtert vom Tabellenführer. Geduldig wurden die Angriffe ausgespielt, und irgendwann hatte sich Kreisläufer Yannick Hug frei gelaufen, konnte mit einem cleveren Pass angespielt werden und sicher abschließen. Vier der ersten sechs Tore gingen auf sein Konto, während Max Boxberger die anderen beiden Treffer beisteuerte. Beim Stand von 6:6 (11. Minute) sah sich der Trainer der Gäste zu einer Auszeit gezwungen. Treffer von Alexander Stutz (4), Tom Lischke und Max Boxberger sorgten dafür, dass das Spiel bis zum 12:13 nach genau 24 Minuten sehr, sehr eng blieb. Eine fünfminütige Torflaute gegen einen nun offensiver werdende Abwehr der Gäste brachte unsere A-Jugend deutlicher in Rückstand. Max Boxberger war es vorbehalten, mit dem 13:17 den Pausenstand herzustellen. Nicht nur die Zuschauer, sondern auch Trainer Steffen Hahn zeigte sich von der Leistung seiner Jungs sichtlich angetan und sprach von der besten Halbzeit, die er von der Mannschaft bisher gesehen hat.

Nach der Pause konnten sich die Waldhöfer mehr und mehr absetzen. Die noch offensiver werdende Abwehr der Gäste zeigte mehr und mehr Wirkung. Gelegenheiten zum Durchbruch oder zum Anspiel an den Kreis wurden weniger. Ballverluste und Fehlwürfe bestrafte der Tabellenführer durch Tempogegenstöße, bei denen unser gut aufgelegter Torhüter Denis Wambold, der den verletzten Stammtorhüter Jannik Suhm hervorragend vertrat, nur wenig Chancen hatte. Da unsere Abwehr zudem nun etwas zu passiv gegen die starken Rückraumschützen des Gegners agierte wuchs der Rückstand Mitte der zweiten Halbzeit bis auf neun Tore an. Danach hatten sich unsere Jungs wieder etwas gefangen. Nachlässigkeiten der Gegner wurden nun wieder in eigene Tore umgemünzt. Zwar konnten die Mannheimer sich wieder etwas fangen und erneut auf neun Tore davon ziehen, doch unsere A-Jugend zeigte, wie viel Kampfgeist in ihr steckt. Yannick Hug, Emir Frljuckic, Max Boxberger und Jan-Philipp Kessler verkürzten den Rückstand durch sehenswerte Treffer nochmal auf sechs Tore. Den Gästen war es dann vorbehalten, mit dem 26:33 für den Endstand in der sehr fairen Partie zu sorgen, mit der das sicher leitende Schiedsrichtergespann aus Eppelheim keinerlei Probleme hatte.

Gegen eine Mannschaft mit 7 Toren Unterschied zu verlieren, die ihre Partien ansonsten mit mehr als 14 Toren Unterschied gewinnt, ist aller Ehren wert. Zudem spielten bei unserer A-Jugend vier B-Jugendliche mit und nur ein Spieler aus dem Jahrgang 1999, während sich die Waldhöfer Mannschaft nahezu ausschließlich aus dem älteren A-Jugend-Jahrgang zusammen setzt. Nun gilt es für unsere A-Jugend, die Leistung vom Samstag im nächsten Spiel zu bestätigen. Bereits am Sonntag, 21.01.2018 treffen unsere Jungs um 13:00 Uhr in der Fritz-Mannherz-Halle in Reilingen auf die JSG St. Leon/Reilingen. Mitfahrende Zuschauer sind herzlich eingeladen, die A-Jugend zu unterstützen.

TB 04 Neckarsteinach: Denis Wambold (Tor); Max Boxberger (7/2), Emir Frljuckic (3), Felix Heiden, Yannick Hug (7), Jan-Philipp Kessler (1), Tom Lischke (1), Felix Raab (1), Janik Schmid (2), Alexander Stutz (4/1)
-utz