11.11.2017 - A-Jugend: HSG Weinheim/Oberflockenbach – TB 04 Neckarsteinach 36:26 (20:12)

Satz mit X

Das war für unsere A-Jugend und die mitgereisten Eltern und Fans kein angenehmer Abend in Weinheim. Mit 36:26 gewannen die Hausherren der HSG Weinheim/Oberflockenbach in einem Spiel, das für unsere Jungs denkbar schlecht begann

und danach nur phasenweise besser wurde.

Bereits die ersten Minuten zeigten, dass es für unsere A-Jugend ein schwieriges Spiel werden sollte. In der Abwehr waren die Aktionen zu schläfrig, und im Angriff tat man sich extrem schwer gegen die giftige und bewegliche 5:1-Abwehr der Gastgeber. Die Folge waren mehrere recht einfache Tore für Weinheim/Oberflockenbach und etliche Ballverluste bei eigenem Angriff. So stand nach 12 Minuten ein ernüchterndes 7:0 für die Hausherren auf der Anzeigetafel. Zwar konnte danach Felix Raab die Torflaute unserer A-Jugend beenden, aber viel besser wurde es nicht. Da auch beide Torhüter nur einmal eine Nase, aber ansonsten keine Hand an den Ball bekamen, konnten die Hausherren zeitweise bis auf neun Tore enteilen. Eine taktische Umstellung auf zwei Kreisläufer zwang die Gastgeber dazu, ihre 5:1-Deckung aufzugeben. Das eine oder andere Tor gelang auch über den Kreis, aber aus dem Rückraum konnte unsere Mannschaft keinen Druck entfalten. Der Rückstand konnte in dieser ordentlichen Phase auf sechs Tore reduziert werden (18:12 in der 29. Minute). Zwei schnelle Tore der Gastgeber stellten das Ergebnis zur Pause jedoch auf 20:12.

Hatte man sich vorgenommen, in der zweiten Halbzeit die Fehler zu korrigieren, so wurden diese Pläne schnell durchkreuzt. Erst gelang den Gastgebern das 21:12, und dann nutzte Weinheim/Oberflockenbach eine Zeitstrafe gegen unsere A-Jugend zu vier weiteren Toren in Folge. Beim 25:12 in der 34. Minute war das Spiel somit quasi entschieden. Doch unsere A-Jugend ließ sich nun nicht komplett hängen, sondern wehrte sich nach Kräften. Insbesondere der in der zweiten Halbzeit auf Linksaußen eingesetzte Felix Heiden lief zu großer Form auf und verwandelte sieben seiner acht Wurfchancen zu Toren. Nun zeigte auch Denis Wambold im Tor einige Paraden und bewahrte seine Mannschaft vor einem noch höheren Rückstand. Da sich gegen Ende hin zudem auch Kreisläufer André Knopf Chancen erkämpfte und verwandelte konnte das Ergebnis am Ende mit 36:26 noch halbwegs erträglich gestaltet werden. Trainer Steffen Hahn nach der Partie: „Das Spiel haben wir in erster Linie wegen der verschlafenen Anfangsphase und insgesamt in der Abwehr verloren. 36 Gegentore sind einfach zu viel. Bis zum Rückspiel gibt es viel zu tun, aber wir werden alles daran setzen, es dann besser zu machen.“.

Ob die Enttäuschung nach dieser Niederlage aus den Köpfen schnell raus ist wird sich bereits am Mittwoch, 15.11.2017 ab 19:45 Uhr zeigen. Dann wartet in der Neckarsteinacher Vierburgenhalle mit der JSG St. Leon-Reilingen bereits der nächste Gegner auf unsere A-Jugend. Und am kommenden Samstag, 18.11.2017 geht es um 16:40 Uhr für unsere A-Jugend ins dritte Spiel innerhalb einer Woche. Ebenfalls in der Vierburgenhalle empfangen unsere Jungs die Mannschaft des Tabellennachbarn TV Sinsheim.

TB 04 Neckarsteinach: Janik Suhm, Denis Wambold (beide im Tor); Max Boxberger, Emir Frljuckic, Felix Heiden (7), Yannick Hug (3), André Knopf (3), Fabian Menger (1), Felix Raab (5), Janik Schmid (5/2), Alexander Stutz (2)
-utz