24.09.2017  C-Jugend: TV Neckargemünd – TB Neckarsteinach 28:12 (12:7)

Auch beim zweiten Spiel der männlichen C-Jugend konnte man trotz einer 28:12 Niederlage beim TV Neckargemünd positive Eindrücke mit nach Hause nehmen.

In einer von beiden Mannschaften zunächst langsam geführten Partie konnte sich der TV Neckargemünd in den ersten 14 Minuten bis auf 10:2 absetzen. Diesen Lauf der Hausherren konnte auch eine Auszeit durch nicht unterbrochen werden. Dann ging jedoch ein Ruck durch die Neckarsteinacher Mannschaft. Die Abwehr unserer Jungs machte es dem Gegner schwerer als zuvor und der Angriff wurde gefährlicher. Unsere C-Jugend verkürzte den Rückstand innerhalb von fünf Minuten auf 10:7. Dabei zeichneten sich Hannes Richter (3) und David Wambold (2) als Torschützen aus. Jannik Arlt war im Tor zu diesem Zeitpunkt bärenstark und konnte sogar einen 7-Meter-Wurf parieren. Mit einem respektablen Zwischenergebnis von

12:7 gingen die Mannschaften in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit war es vor allem der TV Neckargemünd, der das Spiel nun schneller gestaltete und durch eine sehr offensiv agierende Abwehr den TB 04 Neckarsteinach immer wieder zu technischen Fehlern zwang. Auch die in der Halbzeit angekommene Verstärkung der D-Jugend konnte dem Gegner nur wenig entgegen setzen. Erfreulich war jedoch, dass Marius Bissdorf die offensive Abwehr des Gegners nutzte, um sich mehrmals am Kreis abzusetzen. Auf diese Art und Weise gelangen ihm zwei schön heraus gespielte Tore. Allerdings konnten auch diese Treffer nicht verhindern, dass der TV Neckargemünd bis zum Schlusspfiff auf 28:12 enteilen konnte.

Für die C-Jugend geht es Schlag auf Schlag. Bereits am kommenden Samstag, 30.09.2017, um 13:40 Uhr heißt der Gegner in der heimischen Vierburgenhalle TSV Steinsfurt. Gegen die stark gestarteten Gäste (zwei Siege und 60:16 Tore) gilt es, weiter zu lernen und Spielpraxis zu bekommen. Spieler und Betreuer freuen sich über lautstarke Unterstützung bei diesem Unterfangen.

Für den TB Neckarsteinach spielten: Jannik Arlt (Tor); Marius Bissdorf (2), Sebastian Drumus, Jason Gärtner, Marius Henkel, Jonah Herper, Linus Junker, Dogan Kohlwey, Jarek Lauterbach, Hannes Richter (6), Max Richter, David Wambold (4)
GS/-utz