Funktionelles Training für einen gesunden Rücken


Du wirst Dich fragen, was ist eigentlich funktionelles Training, wieder ein neues, „modernes“ Übungsprogramm?  Nein, neu ist es nicht, nur zur Zeit wieder in aller Munde und als „Functional Fitness“ erlebt es einen Boom, ein Comeback.  Dabei bedeutet funktionell nichts anderes, als dass die Übungen der Funktion des Körpers entsprechend ausgeführt werden, bzw. dass hier Schwachstellen behoben werden.

So ist zum Beispiel beim Laufen nicht nur die Beinmuskulatur gefragt, sondern auch das Zusammenspiel von Muskelketten, wie Hüftbeugemuskulatur, Gesäßmuskulatur und natürlich auch Bauch- und Rückenmuskulatur. Also werden die Muskeln nicht mehr nur isoliert trainiert, sondern in ihrem Zusammenspiel.

Schmerzen im Lendenwirbelbereich können ihre Ursache wo ganz anders haben. Oftmals ist schon eine schwache Fußmuskulatur hier der Auslöser, aber auch Verspannungen im Bereich der Halswirbelsäule und des Kiefers. Deshalb ist das funktionelle Training für einen gesunden Rücken auch ein ganzheitliches Training, das alle Muskelgruppen und –ketten trainiert und das in Form von Kräftigung, Dehnung, Mobilisation und Gleichgewicht, sowie Möglichkeiten der Entspannung aufzeigt.


Für wen ist das Training?  

Das Training spricht Männer und Frauen an,  die immer wieder unter Rücken-, Nacken-, Hüft-  oder Kniebeschwerden leiden oder die einfach nur Etwas für die Gesunderhaltung ihres Körpers tun möchten.    


zurück zur Übersicht